Menu

Logistik Praxisbeispiel Spedition John

Ordnung in Orange

Die Situation

Die John Spedition ist ein mittelständisches Speditions- und Logistikunternehmen, das national und international tätig ist. Neben der 10.000 Quadratmeter großen Umschlagfläche verfügt John Spedition über ein 10.000 Quadratmeter großes Logistiklager.

Für die Barcodeerfassung der ein- und ausgehenden Sendungen hat das Unternehmen über 50 mobile Computer von Motorola (seit 2015 Zebra) mit der mobilen Logistik-Software PSV3® (seit 2015 TISLOG) im Einsatz. Die meisten davon sind nur nachts aktiv, wenn die 6.500 Quadratmeter große Umschlaghalle als Zentralhub der Stückgut-Kooperation CargoLine dient.

Die Aufgabe

Die Spedition suchte nach einer platzsparenden Lösung ohne Kabelsalat, um rund zwei Drittel der tagsüber ungenutzten Geräte zu lagern und gleichzeitig aufzuladen und fragte bei dem Telematikanbieter TIS GmbH um Rat.

Die Projektumsetzung - Erster Auftrag dieser Art

Die von TIS angebotene Lösung umfasst drei saubere und abschließbare Metall-Schränke mit einer Kapazität von jeweils 20 Scannern. Die Geräte hängen akkurat in fünf Reihen übereinander an robusten Steckleisten mit Stromanschluss. Gespeist werden sie von einem zentralen Transformator, der die vielen sperrigen Ladegeräte überflüssig macht. Zudem verfügen die Schränke über eine elektrische Belüftung, die hinter den Plexiglastüren für eine weitgehend staubfreie Aufbewahrung sorgt.
"Diese Lösung schafft Ordnung, ist sehr kompakt und spart uns außerdem die Anschaffung von über 50 einzelnen Netzteilen", erklärt Aleksej Dolheimer. Schließlich stehen bei professionellen Handscannern die Ladegeräte als Einzelposten auf der Preisliste und lassen sich kostenwirksam abbestellen. Zudem ist die Energie-Effizienz von drei zentralen Transformatoren deutlich höher als die Lösung mit einzeln zugeschalteten Netzteilen. Ein weiteres Argument ist die leichtere Pflege: Die Schränke lassen sich schnell mal nass abwischen, während die einzelnen Ladegeräte sehr empfindlich gegen Feuchtigkeit sind. "Die Reinigung von einzelnen Ladestationen war deshalb früher deutlich schwieriger", bemerkt Dolheimer.

Die orangefarbenen Spezialmöbel stammen aus England und wurden speziell für das Motorola MC9590 (seit 2015 Zebra) entwickelt, für das sich die Spedition beim Generationswechsel ihrer mobilen Handterminals entschieden hatte.

"Unser Ansprechpartner hatte die Schränke kurz zuvor auf einer Messe gesehen und konnte uns mit Prospektmaterial versorgen", erinnert sich Dolheimer. Die orangefarbenen Spezialmöbel wurden speziell für das MC9590 entwickelt und stammen aus England. Bereits zwei Wochen später ging bei TIS die Bestellung für drei Schränke ein - als erster Auftrag dieser Art für die Bocholter Telematikspezialisten.

Die Vorteile

platzsparende Lagerung und gleichzeitiges Laden
kein "Kabelsalat"
Diebstahlschutz durch abschließbare Schränke
staub- und feuchtigkeitsgeschützte Aufbewahrung

Video zu diesem Anwenderbericht

Downloads zu diesem Anwenderbericht

Anwenderbericht John

Anwenderbericht John Spedition (Dokument druckt farbsparend)

Größe

120.63 KB

File Type

Download

DE EN

Weitere Anwenderberichte

Telematik Anwenderbericht Speralux GmbH

11 Februar 2016

Die Speralux GmbH ist ein mittelständischer Logistikdienstleister mit Sitz in Iserlohn. Das Unternehmen ist sowohl im Systemverkehr mit Stückgut und Sendungsaufkommen, als auch im Ladungsverkehr tätig. Das Unternehmen suchte nach einer einzigen Telematiklösung in zwei bedarfsoptimierten Versionen, die sowohl den Anforderungen im Systemverkehr, als auch den Anforderungen im Ladungsverkehr gewachsen ist.

WEITERLESEN ...

Telematik Anwenderbericht Gustke Logistik

24 November 2015

Das mittelständische Familienunternehmen Gustke Logistik ist insbesondere im Fern- und Ladungsverkehr tätig. Doch auch das Sammelgutgeschäft und ein verstärktes Angebot von Kontraktlogistik für verschiedene Branchen hat im Laufe der Jahre das Portfolio erweitert.

WEITERLESEN ...

Telematik Anwenderbericht Spedition Ansorge

01 Dezember 2014

Die Spedition Ansorge ist vorwiegend im Ladungs- und Kombiverkehr tätig. Die Kombinationen aus Sattelzug und Transportmaterialien, Lafetten, Wechselbrücken oder Auflieger, ändern sich bei dem süddeutschen Kombiverkehr-Spezialisten ständig.

WEITERLESEN ...

Telematik Anwenderbericht Bursped

30 September 2014

Die KG Bursped Speditions GmbH & Co mit Sitz in Hamburg hat sich auf nationale und internationale Stückgutverkehre spezialisiert und bietet umfangreiche Dienstleistungen für sämtliche Verkehrsträger. In Deutschland betreibt der CargoLine-Partner Direktlinienverkehre an 47 Zielstationen, die ein lückenloses Zuliefernetz im innerdeutschen Stückgutverkehr ermöglichen.

WEITERLESEN ...

Telematik Anwenderbericht Camion Transport

26 September 2014

Camion Transport ist mit über 500 LKW eines der größten Transportunternehmen in der Schweiz. Die zehn Niederlassungen verfügen über eigenständige, parallel arbeitende Dispositionsabteilungen.

WEITERLESEN ...

TISLOG Logistik-Software

TISLOG Logistik Software für Straße, Lager und Ihre Zentrale integriert Ihre mobilen Mitarbeiter nahtlos in Ihre IT-Infrastruktur. Vereinfachte, schnellere Logistik-Prozesse und sinkende Fehlerquoten optimieren die Servicequalität - für zufriedene Kunden.

TISWARE Hard- & Software

TIS bietet Ihnen ausgewählte Geräte, die Ihre Arbeitsabläufe vereinfachen, beschleunigen und optimieren. Alle mobilen Geräte aus unserem Portfolio sind optimal für den Einsatz im anspruchsvollen Logistik-Alltag geeignet.

TISPLUS Zubehör

Immer eine Idee voraus: Um die Effizienz Ihrer Abläufe zu steigern entwickeln die TIS-Spezialisten unter dem Namen TISPLUS eine Reihe von Hardware-Tools und Services für die Logistik, die Ihre Mitarbeiter entlasten und Sie im Tagesgeschäft unterstützen.

Logistik Consulting

Von der Erstanalyse bis zur Begleitung im Tagesgeschäft: Wir analysieren Ihre Prozesse, stellen optimale Komponenten zusammen – oder entwickeln neue –, begleiten Sie bei der Implementierung und auch, wenn unsere Logistik-Lösungen dauerhaft im Einsatz sind.